Hundewohnmobil

wir fahren mit dem Wohnmobil auch zum Training auf die Hundeplätze
Der Ausbau des Hundewohnmobils Ziel des Ausbau war, dass die Hunde, auch wenn sie mal ein paar Tage mit uns unterwegs sind, genug grosse Boxen zur Verfügung haben, so das sie bequem darin stehen, sich wenden und liegen können. Weiter sollte es möglich sein das man bequem darin schlafen kann. Auch ein kleines „Bad“ (WC und Waschgelegenheit) sollte zur Verfügung stehen. Kochen war zweitrangig , aber wir haben uns dann doch entschieden, einen Zweiplattengaskocher einzubauen. Somit können wir auch heisses Wasser für die Zubereitung des Hundefutters kochen. Gas wird nur in ganz geringen Mengen mitgeführt. Die Standheizung wird aus dem Dieseltank gespiesen und hält im Winter herrlich warm. Ein Vorteil für die Hunde auf dem Platz wenn sie im Auto warten müssen. Den nötigen Strom liefern uns die Sonnenkollektoren auf dem Dach. Steht auf einem Platz ein elektrischer Anschluss zur Verfügung so können wir auch den nutzen, da ein Anschluss am Auto besteht. Nebenstehend ein paar Bilder vom Ausbau. Viel Spass beim Betrachten.
wir sind unter: grunderhaus(at)bluewin.ch zu erreichen
20.04.2019: Da wir im Jumper keine Kästen montiert haben, mir aber doch hin und wieder was um Blusen, Hemden oder sonstige leicht knitternde Sachen aufzuhängen fehlte, kam mir die Idee, eine Bettzeugbox von Ikea zu besorgen, sie mit einer Stange zu versehen und sie an der Hecktüre zu befestigen. Walter hat sie mir dann montiert. Das tolle daran ist, sie wiegt kaum was und ich kann die Kla- motten reinhängen und sie sind erst noch vor Staub und Hundehaaren geschützt! Ebenso haben unsere Stühle Kleiderboxen bekommen. Darin werden die knitterarmen, zusammenlegbaren Klamotten verstaut. Sie wurden am Stuhl mit Schienen befestigt, damit sie sich nicht verselbständigen können. Sind aber leicht rauszuschieben! Oben an den Hecktüren sind nun Taschen aus Vorhangstoff angebracht für die Unterwäsche! Hier ein Foto von den Neuerungen
Leichter Bettzeugkasten für Kleider oben die Tasche für Unterwäsche Kleidertasche im Stuhl montiert. Aber leicht rauszuziehen die Koch-  und Sitzecke. Der Tisch ist abklappbar die Solaranlage auf dem Dach und vorne ein Dachfenster mit Powerventilator oder am Auto zu befestigen wenn der Untergrund kein abstützen zulässt. Auch praktisch bei kurzen Halts die WC und Waschecke Boxen 110cm lang 75hoch und 75breit. oben drauf die Betten eine Markise für den nötigen Schatten/ ausgefahren
Top